Die Kekulé Nummern bedeuten wie folgt:

Der Proband erhält, unabhängig vom Geschlecht, die Nummer 1, sein Vater die Nummer 2, die Mutter die Nummer 3.
Fortlaufend erhält jeweils der Vater der Person die doppelte Nummer wie sein Kind, die Mutter die doppelte Nummer plus 1.
Gerade Zahlen stehen somit für männliche Personen und ungerade Zahlen für weibliche.

Die Buchstaben hinter den Zahlen stehen für die jeweiligen Geschwister der Person, wobei klein geschriebene Buchstaben weibliche Geschwister benennen und groß geschriebene Buchstaben die männlichen Geschwister kennzeichnen.
Z.B. 4.B kennzeichnet  den Bruder meines Großvaters und 8.i bezeichnet das 9. Geschwisterkind meines Urgroßvaters weiblich.
Hochzahlen stehen jeweils für den Partner, z. B.  11 steht für den Partner des Probanden, 42bedeutet der zweite Partner des Großvaters.
82-B benennt den Bruder der zweiten Partnerin des Ur-Großvaters. 11-6A bedeutet der Bruder meines Partners Großmutter mütterlicherseits.
Mit ein wenig Übung ist es gar nicht so schwer



Kekule-Liste Personenindex   Startseite Impressum